Open School Server Cephalix

Zentrale Steuerung Ihrer dezentralen Schulserver

Städte, Kreise und IT-Dienstleister erhalten mit OSS Cephalix das ideale Werkzeug um die Verwaltung der dezentralen Server in den Schulen zu vereinfachen und den Arbeitsaufwand pro Schule signifikant zu reduzieren.

Architektur

Das System besteht in der Zentrale aus einem Open School Server Cephalix, einem Backupserver und optional einem Mailserver. Pro Schule kommt ein dezentraler Open School Server zum Einsatz.

Directory-Server

Ein zentraler LDAP Server hält alle systemweiten Daten zu Benutzern und Ressourcen bereit. Die zentralen Anwendungen des Open School Servers und Ihre eigenen Anwendungen binden Sie an diesen Server an. So müssen Sie Benutzer und Gruppen nur einmal pflegen, jede Änderung ist sofort in jeder Anwendung sichtbar.

Installations-Server

Neue Schulserver installieren Sie direkt über die Oberfläche des OSS Cephalix: Sie stellen die Hardware bereit, booten den neuen Schulserver über das Netz, wählen die Schule aus, für die der Server bestimmt ist und die Installation erfolgt vollkommen automatisch.

Image-Server

Images für Ihre Clients erstellen Sie nur noch einmal und stellen Sie über OSS Cephalix allen Schulen zur Verwendung bereit. Mit Hilfe des Software-Repository passen die Schulen dann ihre Clients an ihre individuellen Bedürfnisse an.

Lizenzmanagement

Ihre Software Lizenzen tragen Sie zentral im OSS Cephalix ein, bestimmen dann bei welcher Schule wie viele Installationen verwendet werden dürfen und anschließend stellen die dezentralen Software-Repository Instanzen der Schule genau diese Anzahl an Paketen bereit. 

Prozesssteuerung

Über die Prozesssteuerung automatisieren Sie administrative Aufgaben auf den dezentralen Servern. So planen Sie Updates der Schulserver künftig zentral, testen diese zentral und beauftragen dann über OSS Cephalix das automatische Einspielen auf den dezentralen Servern.

Mailserver

Den zentral angelegten Benutzern steht auf Wunsch ein zentraler Mailserver zur Verfügung. In Kombination mit den optionalen Komponenten Zarafa oder eGroupware können Sie diesen zu einer vollwertigen Groupware Lösung mit E-Mail, Kalendern, Adressbuch, Synchronisation auf Mobilgeräte etc. ausbauen.

Verwaltungsanwendung

Über die browserbasierte Verwaltungssoftware konfigurieren wir in der Zentrale das Gesamtsystem. Für das Verwaltungsnetz legen Sie hier auch neue Benutzer, Arbeitsgruppen und Rechner an. Die Daten werden anschließend auf die dezentralen Server gespiegelt, so dass die Schulen jederzeit ohne die Zentrale arbeitsfähig sind. Die Schulen behalten jedoch die Freiheit lokal Benutzer und Gruppen anzulegen.

Nameserver

Durch die Aufnahme im Directory Server werden PCs und sonstige Geräte dem integrierten Nameserver bekanntgegeben und können damit sofort im gesamten Netz über Ihren Namen erreicht werden.

Proxy

Ein optionaler zentraler Proxy für das Verwaltungsnetz ermöglicht Ihnen die Kontrolle der Aktivitäten im Internet. So können Sie bei Missbrauch jederzeit den Verursacher ermitteln.

Software-Repository

Über das Software-Repository im OSS Cephalix stellen Sie Installationspakete für die Software, die Ihre Schulen benötigen, bereit. Die dezentralen Open School Server bedienen sich dort und installieren je nach Bedarf diese Software auf den Clients der Schule.

Freigaben

Neben den Freigaben auf den lokalen Servern, die jeweils nur für eine Schule sichtbar sind, können Sie über OSS Cephalix zentrale Freigaben für alle Schulen definieren und so z.B. allgemeine Formulare, Arbeitsanweisungen oder Schulungsmaterial bereitstellen oder Verzeichnisse für schulübergreifende Arbeitsgruppen anbieten.

Monitoring

Über das zentrale Monitoring behalten Sie die Übersicht über alle Ihre Schulserver, können Probleme schnell erkennen und direkt reagieren.

Datensicherung

Anstatt jeden Schulserver lokal zu sichern, stellen Sie in der Zentrale einen Backup-Server bereit. Die dezentralen Schulserver sichern dort nachts Ihre Daten. So sparen Sie Kosten und Aufwände für die Backupsysteme und Backupkonfiguration in jeder Schule.

Ein Standard-System – angepasst an Ihre Bedürfnisse

Autark

Die dezentralen Open School Server erhalten eine Kopie der Daten, so ist jede Schule auch ohne Verbindung zur Zentrale voll handlungsfähig.

Erweiterbar

Über die Pluginschnittstellen des OSS Cephalix können Sie die Standard-Prozesse anpassen sowie eigene Prozesse und Systeme integrieren.

Flexibel

OSS Cephalix ist durch seine Modularisierung so gestaltet, dass er einfach an Ihre Bedürfnisse anzupassen ist. Sie entscheiden darüber, welche Module Sie einsetzen und wie hoch der Grad der Zentralisierung ausfällt.

Ihre Dienstleistung für Ihre Schulen

Standardisierung

Durch die Standardisierung finden Ihre Service-Mitarbeiter in allen Schulen ähnliche Systeme und können so schneller bei Problemen helfen – oft schon ohne selbst an die Schule fahren zu müssen. Gleichzeitig gewinnen Sie Funktionalität wie z.B. die Umzugsfunktion für Lehrkräfte.

Automatisierung

Durch den hohen Automatisierungsgrad können Sie mit dem selben Personalaufwand schneller helfen und Ihr Dienstleistungsangebot für Schulen weiter ausbauen.

Qualität

Durch das zentrale Monitoring, die zentralen Updates und das Software-Repository steigern Sie die Qualität der bereitgestellten Installationen.