Qualität von Anfang an

Eingetragenes Warenzeichen der Firma SUSE

Der Open School Server baut auf dem SUSE Linux Enterprise Server auf. Dem Enterprise Linux der Firma SUSE vertrauen weltweit mehr als 13000 Kunden ihre unternehmenskritischen Daten und Anwendungen an. Die Firma SUSE steht für Qualität und Service:

Der Open School Server basiert auf dem SUSE LINUX Enterprise Server.

Ständige Weiterentwicklung

Der Schulserver befindet sich in laufender Weiterentwicklung und greift dabei vor allem Anregungen aus der schulischen Praxis auf. Durch seine Flexibilität und den hohen Anpassungsgrad eignet er sich auch für komplexe Szenarien:

  • Zentrale Administration mehrerer Schulen
  • Skalierung der Schulserver: Auslagern der E-Mail und Groupware Dienste auf eigene Rechner
  • Einsatz von mehreren Schulservern in einem gemeinsamen Netzwerk

Mehr als "nur ein einfacher Server"

Die mächtigen Erweiterungen OSS Cephalix und CLAXSS eröffnen Ihnen neue Horizonte und Möglichkeiten den Open School Server einzusetzen:

Städte, Kreise und IT-Dienstleister erhalten mit OSS Cephalix das ideale Werkzeug um die Verwaltung der dezentralen Server in den Schulen zu vereinfachen und den Arbeitsaufwand pro Schule signifikant zu reduzieren.

CLAXSS Infoline erweitert den Open School Server um ein leistungsfähiges Portal. Damit erhalten Schüler und Eltern einen direkten Draht zur Schule - einfach und sicher.

Der OSS zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Der Zentrale Server für Schulen
Der Open School Server ist ein einfacher, flexibler und hoch skalierbarer Server - die Basis für eine moderne IT-Infrastruktur in der Schule. Seit über 10 Jahren wird er in intensiver Zusammenarbeit mit Vertretern aller Schultypen ständig weiterentwickelt und liefert damit eine stabile Lösung wie Praktiker sie in der Schule benötigen: bedarfsgerechte Funktionen für den Schulalltag, angepasst an die ständig neuen Herausforderungen eines modernen Unterrichts.

Die Basis: ein Enterprise Server
Die Grundlage des Open School Servers bildet ein Linux Enterprise Server, erweitert und angepasst um die speziellen Ansprüche des Schulbetriebs zu erfüllen. Das garantiert Ihnen langfristigen und professionellen Support.

Zentrale Dienste
Als Basis Ihrer IT-Infrastruktur bietet der OSS alle notwendigen Dienste zum Betrieb Ihres Netzwerks: DHCP-Server, Nameserver, zentraler Verzeichnisdienst (LDAP), Datei- und Druckserver, Webserver und Mailserver. Das flexible Netzwerkkonzept erlaubt dabei den Betrieb als Server für die ganze Schule genau so wie die Integration in bestehende Strukturen.

Benutzerverwaltung
Schüler und Lehrkräfte können Sie von Ihrer Schulverwaltungssoftware einfach übernehmen. Eine Versetzung der Schüler zum Jahreswechsel erfolgt dabei automatisch.
In geringem Umfang können Lehrkräfte zur Entlastung der Administratoren Ihre eigenen Schüler verwalten oder eigene Arbeitsgruppen erstellen.

Arbeitsgruppen
Neben Ihren Schulklassen können Sie beliebig viele Arbeitsgruppen anlegen. Jede Gruppe erhält ein eigenes Tauschverzeichnis und eine eigene E-Mailadresse. Für kurzzeitige Veranstaltungen können Sie über einen Assistenten schnell Gastzugänge mit vorgegebener Lebenszeit einrichten.

Klausuren
Ein eigener Assistent führt Sie durch Klausuren, vom Anmelden, über eigene Konten, über das Sperren des Netzes bis zum Verteilen und Einsammeln von Dateien.

Verzeichnisfreigaben und WebDAV
Der Open School Server bietet verschiedene Verzeichnisse für den Schulbetrieb an: persönliche, klassenweite oder öffentliche Verzeichnisse, für Lehrkräfte oder spezielle Arbeitsgruppen.
Sie können auf diese Verzeichnisse mit allen gängigen Geräten zugreifen: Windows PCs über Domainenaufnahme, Windows, Mac und Linux Clients über Samba-Freigaben, Tablets und Smartphones über WebDAV. Dabei können Sie über Quotas einfach steuern, wer wieviel Ihres Plattenplatzes verwenden darf.

Drucker und Druckkosten
Steuern Sie über den Open School Server wer, wann, wieviel auf welchem Drucker ausgeben darf. Die integrierte Druckkostenabrechnung erlaubt Ihnen eine einfache Rechnungsstellung.
Ihren Windows-Clients lassen Sie bei Bedarf raumweise automatisch Drucker zuweisen.

Klassenzimmerkontrolle
Über den OSS ClaXss Monitor für Windows sehen Sie, wer an welchem PC angemeldet ist, können diese PCs sperren, freigeben und neu starten oder über einen Screenshot prüfen, was dort gerade gemacht wird.

WLAN-Zugänge
Die optionale Erweiterung OSS-Radius erlaubt Ihnen die WLAN-Zugänge über Enterprise-Access-Points abzusichern, so können sich berechtigte Benutzer und Geräte direkt über Ihr persönliches Passwort im WLAN einbuchen.

IPad und Co.
Moderne Endgeräte wie Tablets und IPads können Sie in den Schulalltag integrieren: nehmen Sie diese im Netz auf, erlauben Sie über WebDAV-Freigaben das Laden und Speichern von Daten auf dem Server, steuern Sie über OSS-Radius die Zugriffe und schalten Sie einzelne Drucker für das direkte Drucken vom IPad frei.

Komfortable Bedienung
Die Bedienung und Administration des Open School Servers erfolgt mittels Browser von jedem PC der Schule. Die meisten Funktionen können Sie so auch von zu Hause erreichen. Dabei präsentiert der OSS alle Funktionen abhängig von den Benutzerrechten und den unterschiedlichen IT-Kenntnissen.

Jugendmedienschutz
Über vordefinierte, regelmäßig aktualisierte oder eigene Filterlisten steuern Sie den Zugriff auf das Internet, getrennt nach Benutzergruppen. Für den Unterricht können Sie zudem „Positivlisten“ erstellen, die Sie je nach Bedarf für einen Klassenraum aktivieren können - so können Sie Schüler gezielt führen oder ihnen kontrollierten Zugriff auf bedenkliche Seiten gewähren. Dabei können die Zugriffe protokolliert werden und stehen berechtigten Mitarbeitern für Auswertungen zur Verfügung.

Sicherheit
Die integrierte Firewall schützt Ihr Schulnetz vor unberechtigten Zugriffen von außen und unkontrolliertem Datenverkehr nach außen.
Sie bestimmen dabei selbst, welche Zugriffe in welchen Bereichen Ihres Netzes erlaubt sind.
Der integrierte Virenscanner überprüft automatisch eingehende E-Mails und regelmäßig die öffentlichen Verzeichnisse. Sie können jederzeit Einsicht in die Ergebnisse dieser Prüfung nehmen.

Softwareverteilung
Die Verwaltung Ihrer Windows-Clients ist mit dem Open School Server ganz einfach. Mit der integrierten Imaging Lösung klonen Sie PCs.  Mit dem neuen Softwarerepository installieren Sie gezielt Software nach. Dafür müssen Sie meist nicht mal an den PC selbst. Und im Fall der Fälle reicht ein Klick auf „Wiederherstellen“ und Ihr PC läuft wieder.

Einfache Installation
Obwohl Sie einen vollwertigen Linux-Server erhalten, ist die Installation in wenigen Schritten ohne Vorkenntnisse durchgeführt: Sie geben Ihre Schuldaten ein, wählen eine Netzwerkkonfiguration, ein Administrator-Passwort und welche Komponenten Sie installieren möchten. Danach legen Sie die Räume an, ordnen PCs zu und importieren Ihre Schüler und Lehrkräfte. Fertig!